Frettchen an der Leine

Mit dem Frettchen Spazieren gehen
Frettchen kann man schnell und einfach an eine Leine gewöhnen. Viele Frettchen genießen es, wenn man mit ihnen durch den Wald oder auf sonstigen ruhigen Plätzen spazieren geht. Ein im Fachhandel erhältliches Frettchengeschirr aus weichem Verloursleder oder Kunststoff ist bestens geeignet. Legen Sie das Geschirr vorsichtig an und achten Sie darauf, dass Sie es nicht zu stramm anziehen. Etwa eine Fingerbreite sollte zwischen Frettchen und Geschirr noch frei sein. Zum Angewöhnen empfiehlt es sich, dem Frettchen das Geschirr einige Male während seines täglichen Freilaufes in der Wohung anzulegen.

Spaziergänge bitte nur angeleint unternehmen

Hat sich das Tier daran gewöhnt, können Sie erste Versuche machen, mit dem Frettchen im Garten oder auf einer unbelebten Straße spazieren zu gehen. Die meisten Frettchen lernen schnell an der Leine mitzulaufen, so dass man dem Frettchen eine Freude bereitet, indem man es möglichst oft mit auf einen Spaziergang nimmt. Oft werde ich gefragt, ob man Frettchen auch unbeaufsichtigt – ganz ohne Leine – im Freien laufen lassen könne. Ich bin der Meinung, dass es nicht unbedingt empfehlenswert ist. Zwar sind Frettchen zahm und hören auch recht gut auf ihren Rufnamen, dennoch bleiben sie Raubtiere und können schnell entlaufen.

Handelsübliches Brustgeschirr
Alternativ eignet sich eine Ausziehleine