Pflege

Haar- und Körperpflege
Frettchen sind sehr reinliche Tiere. Dies merkt man schon daran, dass sie ihr Geschäft nur in einer Ecke des Käfigs verrichten. Das Fell der Tiere bedarf keiner speziellen Pflege. Frettchen putzen sich selbst ausgiebig. Lediglich während des Fellwechsels im Frühjahr und im Herbst sollten Sie das tote Haar mit einer weichen Bürste durch sorgfältiges Bürsten mit dem Strich entfernen. Gelegentlich sind auch die Ohren auf Verschmutzungen hin zu untersuchen und eventuell mit einem Wattestäbchen oder speziellen Ohrtropfen aus dem Handel oder vom Tierarzt zu säubern.

Regelmäßiges Krallenschneiden ist wichtig
Behutsam wird das Ohr gesäubert

Reinigung von Käfig und Zubehör
Selbstverständlich gehört zur Pflege Ihres Frettchens auch die regelmäßige Reinigung von Käfig und Zubehör. Mit heißem Wasser und nicht parfümiertem Geschirrspülmittel oder Neutralseife schrubben Sie den Boden des Käfigs einmal wöchentlich gut aus. Nach einigen Minuten Einwirkzeit spülen Sie den Boden des Käfigs mit klarem Wasser gründlich nach. Anschließend trocknen Sie den Boden mit einem Handtuch. Wegen den die Atemwege oft reizenden Ausdünstungen von handelsüblichen Desinfektionsmitteln ist von einem routinemäßigen Gebrauch abzusehen. Trinkautomaten, Trinkschüsseln und Futtergefäße müssen täglich mit heißem Wasser ausgespült werden. Trinkflaschen und eventuell daran haftender Algenbewuchs können mittels einer hygienischen Spül- oder Flaschenbürste gereinigt werden. Gut abgetrocknet, können die Gefäße wieder mit Futter und Wasser gefüllt werden. Die Klokiste des Frettchens muss aus hygienischen Gründen mindestens einmal pro Tag gesäubert werden. Mit einer kleinen Plastikschaufel lassen sich Kothaufen und Urinklumpen problemlos entfernen, danach können Sie wieder etwas frische Streu nachfüllen. Einmal pro Woche sollten Sie die ganze Einstreu erneuern und durch frische ersetzen. Denken Sie daran, das Klo mit heißem Wasser gründlich auszuwaschen und gelegentlich -nicht täglich- zu desinfizieren, damit sich keine Krankheitskeime durch Urin- oder Kotreste bilden können.

Praktischer Schrank unter dem Käfig. Hier finden
Pflegeutensilien und frische Kuscheltücher Platz.
(C) furopia.com