Frettchen und andere Tiere

Hunde und auch Katzen lassen sich oft ohne größere Probleme an Frettchen gewöhnen. Dies hängt in der Regel davon ab, in welchem Alter die Marderartigen an Hund oder Katze gewöhnt werden.

Z
ierfische, ständig in Terrarien gehaltene Amphibien und Reptilien können ungehindert mit Frettchen zusammen gehalten werden. Problematischer wird es, wenn das Frettchen, das ja ein Raubtier ist, mit Nagetieren wie Hamstern, Meerschweinchen, Mäusen oder Kaninchen in einem Haushalt wohnen soll. Das Frettchen sieht diese als Jagdbeute an und würde solche Haustiere angreifen und sogar töten. Dies ist verständlich, schließlich lebt ein Waldiltis von Nagetieren. Das Frettchen hat diesen Jagdtrieb geerbt. Es wird sich bei Gelegenheit genauso verhalten wie der lltis.
Katzen und Frettchen sich vertragen oft

Frettchen und Nagetiere dürfen deshalb auf keinen Fall gemeinsam Freilauf genießen. Auch der Käfig der „Beute” muss ausreichend gesichert sein, damit das Frettchen ihn nicht öffnet und es zum tragischen Unfall kommen kann.